PD Dr. habil. Britta Schmalz

Abteilung für Hydrologie und Wasserwirtschaft
Olshausenstr. 75
D-24118 Kiel
Raum-Nr. S3/R. 049a
Telefon 0431-880 4917
Fax 0431-880 4607
E-Mail bschmalz@hydrology.uni-kiel.de
Dr. Britta Schmalz

 

Arbeitsgebiete / Aufgabenbereiche

  • Forschung:
    Landschaftswasser- und Stoffhaushalt in Tieflandgebieten;
    integrierte ökohydrologische Modellierung von aquatischen Ökosystemen;
    Organisation der Messkampagnen und Analysen im Testgebiet „Kielstau-Einzugsgebiet“
  • Betreuung von Lehrveranstaltungen und Abschlussarbeiten

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 05/2015-02/2016
    Akademische Rätin an der CAU Kiel sowie Teilprojektleiterin im BMBF-Projekt "SASCHA - Nachhaltiges Landmanagement und Anpassungsstrategien an den Klimawandel für den Westsibirischen Getreidegürtel"
  • 05/2013-04/2015
    Postdoc an der CAU Kiel im BMBF-Projekt "SASCHA - Nachhaltiges Landmanagement und Anpassungsstrategien an den Klimawandel für den Westsibirischen Getreidegürtel"
  • 05/2010-04/2013
    Postdoc an der CAU Kiel im DFG-Projekt "Integrated modelling of the response of aquatic ecosystems to land use and climate change in the Poyang lake region, China"
  • 10/2005-04/2010
    Wissenschaftliche Assistentin am Ökologie-Zentrum der CAU Kiel, Fachabteilung Hydrologie & Wasserwirtschaft.
  • 2002-2005
    Wissenschaftliche Angestellte an der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Referat Grundwasserbeschaffenheit/-schutz, im Forschungsprojekt "Grundwasserbeschaffenheit im Wesereinzugsgebiet".
  • 1998 - 2001
    Wissenschaftliche Angestellte an der CAU Kiel im DFG-Forschungsprojekt "Präferenzielle Fließwege – 3D Wasser- und Stoffdynamik in heterogenen Medien" (Institut für Wasserwirtschaft und Landschaftsökologie).

 

Akademische Ausbildung

  • 2015
    Habilitation an der CAU Kiel sowie Venia Legendi für das Fach Hydrologie und Physische Geographie. Thema der Habilitationsschrift: "Integrated ecohydrological modeling of aquatic ecosystems".
  • 2002
    Promotion zum Dr. agr. im Fach Bodenkunde an der Universität Rostock. Thema: "Räumliche Variabilität des Wasserflusses in sandigen Böden".
  • 1998
    Abschluss des Studiums als Dipl.-Geol. am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Hamburg. Diplomarbeiten: I "Grundwasserbeschaffenheit im Bereich Lübeck/Untertrave unter dem Aspekt der Grundwasserversalzung", II "Quartärgeologische Kartierung in einem Teilbereich des Alten Landes".

 

Begutachtete Publikationen (Auswahl) 

  • SCHMALZ, B., KUEMMERLEN, M., KIESEL, J., CAI, Q., JÄHNIG, S.C. & FOHRER, N. (2015): Impacts of land use changes on hydrological components and macroinvertebrate distributions in the Poyang lake area. Ecohydrology 8(6): 1119-1136. DOI: 10.1002/eco.1569.
  • SCHMALZ, B., ZHANG, Q., KUEMMERLEN, M., CAI, Q., JÄHNIG, S.C. & FOHRER, N. (2015): Modelling spatial distribution of surface runoff and sediment yield in a Chinese river basin without continuous sediment monitoring. Hydrological Sciences Journal 60(5): 801-824. DOI: 10.1080/02626667.2014.967245.
  • SCHMALZ, B., KUEMMERLEN, M., STREHMEL, A., SONG, S., CAI, Q., JÄHNIG, S. & FOHRER, N. (2012): Integrierte Modellierung von aquatischen Ökosystemen in China: Ökohydrologie und Hydraulik. Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 56(4): 169-184. DOI: 10.5675/HyWa_2012,4_2.
  • SCHMALZ, B. & FOHRER, N. (2010): Ecohydrological research in the German lowland catchment Kielstau. IAHS Publ. 336: 115-120.